enerTherm - Logo

Individuelle
Lösungen

Dach-
dämmung

Kriechspeicher &
Dachspeicher-
dämmung

Fassaden-
dämmung

Geschoss-
deckendämmung

Flachdach-
dämmung

Nass- &
Sprühverfahren


Nass-Sprühen von Wänden

Für dünne Wanddämmungen: Das Sprühverfahren CSO

Ob für dünne Wärmedämmungen innenseitig als Innendämmung auf Massivbau- oder Fachwerkwänden, Installationsebenen im Holzrahmenbau oder dünne schalldämmende Leichtbauwände - hierfür ist das Sprühverfahren die perfekte Lösung.

Dämmung für die Ständerwand

In einem einzigen Arbeitsgang können die Dämmungen oberflächenbündig oder als Teilbefüllung aufgetragen werden. Das isofloc-Sprühverfahren bietet eine exakte Ausfachung ohne Anschlussprobleme in hundertprozentiger Verarbeitungsqualität für alle Arten von Innenwände oder Außenwände.

Um die Bindekräfte der Zellulose zu aktivieren werden bei diesem Verfahren die Dämmflocken mit einem leichten Wassernebel befeuchtet. Nach dem Aufsprühen werden die Überstände mit einer Planbürste abgezogen. Die dabei anfallenden Reste werden weiterverarbeitet. Je nach Klima und dampfbremsender Eigenschaften der Beplankungsmaterialien müssen unterschiedlich lange Trockenzeiten berücksichtigt werden. Nach dem Ansprühen wird die Dämmung mit dem Scrubber bündig mit der Vorderkante der Ständer / C-Profile abgezogen: die Dämmung sitzt perfekt!